#OutInChurch – frischer Wind in traditioneller Kirche

Vergangene Woche sorgte eine bislang beispiellose Aktion in der römisch-katholischen Kirche für Aufsehen: Unter dem Titel #OutInChurch outeten sich am 24. Jänner 120 Personen, die hauptberuflich oder ehrenamtlich in der Katholischen Kirche arbeiten, als lesbisch, schwul, bi, trans*, inter, queer und non-binär. Erklärtes Ziel der Aktion war es, die „Erneuerung der Glaubwürdigkeit und Menschenfreundlichkeit der Katholischen Kirche“ zu fördern, so die Organisatoren. Symbolfoto: dpa