Literaturhaus goes TikTok

Beim Projekt beteiligten sich einige Literatur­begeisterte. Im Bild: Aurelia Bösch (23). Fotos: Siljarosa Schletterer

Beim Projekt beteiligten sich einige Literatur­begeisterte. Im Bild: Aurelia Bösch (23).
Fotos: Siljarosa Schletterer

Das Literaturhaus Vorarlberg öffnete im Februar seine TikTok-Pforten und begeistert seither seine Follower mit Lyrik unterschiedlichster Art. Auch Schüler der HAK Lustenau engagierten sich am Projekt.

Literaturvermittlung neu gedacht: Das ist der Leitfaden des Projekts, welches das Literaturhaus Vorarlberg seit Februar 2022 auf der Social-Media-Plattform „TikTok“ umsetzt. Mit wöchentlichen Podcasts und Kurzvideos zu ausgewählten Gedichten – unter anderem zeitgenössische Lyrik und Insta-Poetry – sollen neue Wege geschaffen werden, um einen spannenden und interessanten Zugang zu Literatur zu schaffen.

HAK Lustenau goes viral

Am Projekt des ­Literaturhaus Vorarl­berg sind viele junge Literatur­begeisterte beteiligt. Mit dabei ist unter anderem die 4B der HAK Lustenau. Die Schüler waren von der Ideen­findung bis hin zum Filmen und Bearbeiten der TikTok-Kurzvideos zuständig. Die HAK-Schülerin Berra Yücel (20) empfand das Projekt ­als spannend: „Man setzt sich ganz anders mit den Gedichten auseinander. Einmal war ein Gedicht eines türkischen Schriftstellers dabei, das fand ich persönlich ganz ­spannend.“

Gedichte verstehen

„Jeder kennt Gedichte. Man liest sie, aber man versteht oft nicht, worum es wirklich geht. Wenn man sich unsere Videos anschaut, versteht man die Bedeutung der Gedichte und kann sich so die Handlung besser vorstellen“, erzählt Berra Yücel.

<p class="caption">Auch Schüler der HAK Lustenau sind auf dem TikTok-Kanal des ­Literaturhauses Vorarlberg zu sehen. Foto: Wann&Wo</p>

Auch Schüler der HAK Lustenau sind auf dem TikTok-Kanal des ­Literaturhauses Vorarlberg zu sehen. Foto: Wann&Wo

<p class="caption">Nach den Renovierungsarbeiten soll das Literaturhaus Vorarlberg ab 2024 in der ­Villa Iwan und Franziska Rosenthal in Hohenems zu besuchen sein. Foto: si!kommunikation</p>

Nach den Renovierungsarbeiten soll das Literaturhaus Vorarlberg ab 2024 in der ­Villa Iwan und Franziska Rosenthal in Hohenems zu besuchen sein. Foto: si!kommunikation

<p>Berra Yücel</p>

Berra Yücel

TikTok-Kanal
@literaturhaus