Ein Hauch von Berlin in Bregenz

Der gebürtige Bregenzer Roland Lang und seine Partnerin Rahel Schoenthal hauchen dem einstigen Hotel Helvetia neues Leben ein. Fotos: Sams

Der gebürtige Bregenzer Roland Lang und seine Partnerin Rahel Schoenthal hauchen dem einstigen Hotel Helvetia neues Leben ein. Fotos: Sams

Mit dem „Honolulu Hotel“ eröffnen Roland Lang und Rahel Schoenthal im Mai ein ­stylisches Konzepthotel im ehemaligen Hotel Helvetia. Schon im Mai soll es losgehen.

„Wachhund“ Chili begrüßt uns schwanzwedelnd aber argwöhnisch bei unserem Lokalaugenschein in der Bregenzer Montfortstraße. Noch ist hier Baustelle, bald soll es aber los gehen: Shared Offices, Hotel­zimmer, regionale Foodtrucks, ein gemütlicher Gastgarten, Street Art, Surf-Lifestyle und mehr: Der gebürtige Bregenzer Roland Lang und seine Partnerin Rahel Schoenthal bringen frischen Wind aus Berlin in die Vorarlberger Landeshauptstadt. „Gerade für ein alternatives Publikum gibt es in Bregenz nicht sehr viel Angebot. Das wollen wir mit dem ,Honolulu Hotel‘ ändern. Es soll ein Begegnungsort werden für Menschen aus Bregenz und jene, die die Stadt besuchen“, gibt Rahel Einblicke in das dahinter stehende Konzept. Roland ergänzt: „In Berlin wären wir mit diesem Projekt eines unter hunderten – hier in Bregenz erschaffen wir damit etwas gänzlich Einzigartiges“.

Das „Honolulu Hotel“ entsteht in enger Kooperation mit Carla, unter anderem werden die Zimmer des ehemaligen Helvetia Hotels von dem Geschäft ausgestattet. Roland betont zudem: „Weil wir schon öfter danach gefragt wurden: Der Carla-Shop im vorderen Teil des Hauses bleibt natürlich bestehen.“

Schlafen, Arbeiten
und Genießen

Ein Hauptmotiv hinter dem „Honolulu“ ist die Schaffung eines Ortes, der Raum für Kunst, Kultur und Kreativität bietet. So entstehen hier neben Gästezimmern – unter anderem gebrandet von Alma und dem Berliner Kulthotel Michelberger – auch Büros. Letztere können auch in Ateliers umgewandelt werden: „Man kann sich hier richtig austoben. Wir bieten Unternehmen beispielsweise die Möglichkeit, die Büros für Home-Office-Tätigkeiten anzumieten. Wer Bedarf hat, kann sich gerne melden. Denkbar wäre auch, dass Firmen Künstler unterstützen und ihnen die Büros als Ateliers zur Verfügung stellen.“

Im Gastgarten versorgen regionale Foodtrucks die Gäste mit heimischen Köstlichkeiten. Und apropos Foodtrucks: Wer einen solchen besitzt, ist ebenfalls eingeladen, mit Roland und Rahel in Kontakt zu treten: „Dadurch könnten wir eine noch breitere kulinarische Palette aus der Region anbieten.“

„Danke an unsere ­Partner“

Das „Honolulu“, das in Partnerschaft mit Prisma, der Stadt Bregenz, dem Stadtmarketing sowie dem Land Vorarlberg realisiert wird, wird im Mai eröffnet. Roland: „Wir freuen uns sehr auf die Eröffnung und viele Besucher. An dieser Stelle auch Danke an alle Partner und Unterstützer!“

<p>Rahel Schoenthal</p>

Rahel Schoenthal

<p>Roland Lang</p>

Roland Lang

«In Berlin wären wir mit diesem Hotel eines unter hunderten – hier in Bregenz erschaffen wir etwas Einzigartiges.» Roland Lang über die Wahl des Standort des Hotels

Honolulu Hotel

Montfortstraße 13,
Bregenz

Roland Lang und
Rahel Schoenthal

Mail: role_lang@yahoo.de