Influencer wider Willen

Dominik Aichholzer hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Seit einem Jahr ist er selbstständiger Personal Trainer und lebt seinen Traum.

„Mir war immer wichtig, meine Zeit frei einteilen zu können. Wann, wie und wo ich arbeite. Das habe ich im letzten Jahr realisieren können“ erzählt Dominik Aichholzer. Der gebürtige Bregenzer hat sich mitten in der Pandemie als Personal Trainer selbstständig gemacht. „Ich konnte mich nie ganz mit der gängigen Philosophie im Fitnessbereich indentifizieren und wollte meine eigenen Ideen einbringen. Auch darum habe ich diesen Weg gewählt“. Sein derzeitiges Projekt ist die Entwicklung einer App, die in Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Vorarlberger Start-Up Kula entsteht. „Nächsten Monat soll der Launch sein. Die Idee dahinter ist, dass jeder seinen Personal Trainer in der Hosentasche dabei hat. Ich muss nicht persönlich anwesend sein und kann trotzdem mit meinen Klienten trainieren“, erklärt der gelernte Tischler. In seinem Beruf sei ihm das größte Anliegen, den Menschen etwas zurückzugeben, auf jeder möglichen Ebene. „Es gibt viel mehr aus Körper und Geist herauszuholen, als man meint. Das Leben beginnt da, wo die Komfortzone endet“, sagt Aichholzer. Woher er und wo man generell die Motivation herbekommen könne? „Ich sage immer: einen Elefanten kann man nicht im Ganzen essen, sondern muss ihn sich in Happen aufteilen. So setze ich mir Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresziele. So klappt es am Besten“.

Genauso weitermachen

Für die Zukunft wünscht sich der 29-Jährige, dass alles so weitergeht. „Ich bin auf der ganzen Welt unterwegs, bin mein eigener Boss. Ich lebe meinen Traum. Eigentlich purer Luxus. Natürlich muss man immer am Ball bleiben. Denn wenn dich etwas nicht herausfordert,
verändert es dich auch nicht“.

«Ich habe mir keine Gedanken zum Thema Influencer gemacht. Die Erfahrung zeigt aber, dass ich Menschen beeinflussen, ihr Leben besser machen kann. » Dominik Aichholzeri, 29 Jahre

Zur Person

Dominik Aichholzer

29 Jahre alt

geboren und aufgewachsen in Bregenz, Single

Gelernter Tischler, heute Personal Trainer

Follower auf Instagram: 2.6 Tsd.

@Dominik.Aichholzer

Vorteile des „Instagram-Lebens“

Instagram ermöglicht mir, Training und Networking zu kombinieren. Ich nutze die Plattform auch für Werbezwecke und Kundenakquise. Ich kann von überall aus auf der Welt arbeiten und mir meine Zeit frei einteilen.

Zu mir als Influencer

Ich liebe das, was ich tue. Dabei ist mir wichtig, dass es nicht aufgesetzt wirkt. Ich will authentisch bleiben. Da darf auch ein Foto dabei sein, das mich nicht von meiner Schokoladenseite zeigt. Es soll sagen: Ich bin Mensch. So lässt sich einfacher Vertrauen aufbauen.