Das brauchen unsere W&W-Patenkinder

Sebastian (30)Sebastian sitzt im Rollstuhl und leidet an zelebralen Anfällen, spastischer Diplegie und Wahrnehmungsschwierigkeiten. Das wurde dem Patenkind schon ermöglicht: Sebastian durfte dank großzügiger Spenden schon eine Delphintherapie machen.

Sebastian (30)

Sebastian sitzt im Rollstuhl und leidet an zelebralen Anfällen, spastischer Diplegie und Wahrnehmungsschwierigkeiten. Das wurde dem Patenkind schon ermöglicht: Sebastian durfte dank großzügiger Spenden schon eine Delphintherapie machen.

Der Verein „WANN & WO hilft“ unterstützt seit vielen Jahren ­bedürftige ­Kinder im Ländle. Wer ­diese sind und ­welche Unterstützung sie ­brauchen? Wir stellen euch auf dieser und der folgenden ­Doppelseite unsere 25 Patenkinder vor.

Kindern in Vorarlberg zu helfen, die beeinträchtigt sind und deren Familien auf Unterstützung angewiesen sind – das ist die Intention des Vereins „WANN & WO hilft“. Im Jahr 1989 wurde das erste W&W-Patenkind aufgenommen und damit der Startschuss für ein tolles Sozialprojekt gesetzt.

Danke für Ihre Unterstützung!

In den 33 Jahren, in denen WANN & WO die Patenkinder unterstützt, konnte sehr viel Gutes getan werden. Ob ein neuer Rollstuhl für Christian, ein Rollstuhl-Fahrrad für Natalie, ein Bewegungstrainer für Emilian oder ein kostspieliger Badumbau für Jennifer – es ist unglaublich, was die WANN & WO-Leser mit ihren Spenden schon möglich gemacht haben! Damit das Ländle sieht, welche Kinder auf Hilfe angewiesen und von unserem Verein unterstützt werden, möchten wir sie auf dieser und der folgenden Doppelseite vorstellen. Da immer wieder Therapien und andere Hilfsmittel benötigt werden, sind wir froh um jede Spende und möchten uns auf diesem Weg bei allen bedanken, die schon geholfen haben! Im Namen der Patenkinder – DANKE!

<p class="title">Angelina (15)</p><p>Angelina ist durch eine ­Hirnfehlbildung bereits seit ihrer Geburt schwer behindert. Sie kann weder sehen noch sprechen und hat keine Kontrolle über ihren Körper. Sie leidet an Epilepsie und wird künstlich ernährt. Das wurde dem Patenkind schon ermöglicht: Angelina durfte sich schon über einen neuen „Kiki“ und einen ­Kindersitz für das Auto freuen.</p>

Angelina (15)

Angelina ist durch eine ­Hirnfehlbildung bereits seit ihrer Geburt schwer behindert. Sie kann weder sehen noch sprechen und hat keine Kontrolle über ihren Körper. Sie leidet an Epilepsie und wird künstlich ernährt. Das wurde dem Patenkind schon ermöglicht: Angelina durfte sich schon über einen neuen „Kiki“ und einen ­Kindersitz für das Auto freuen.

<p class="title">Nisa (15)</p><p>Nisa hat eine sehr seltene Muskelerkrankung: Morbus Pompe - eine angeborene Stoffwechselerkrankung die mit Muskelschwäche einhergeht. Dabei ist die ganze Skelettmuskulatur, Atemmuskulatur und Herzmuskulatur betroffen. Seit 2015 wird sie mit einem Beatmungsgerät beatmet, aber sie hat eine große Freude am Leben.</p>

Nisa (15)

Nisa hat eine sehr seltene Muskelerkrankung: Morbus Pompe - eine angeborene Stoffwechselerkrankung die mit Muskelschwäche einhergeht. Dabei ist die ganze Skelettmuskulatur, Atemmuskulatur und Herzmuskulatur betroffen. Seit 2015 wird sie mit einem Beatmungsgerät beatmet, aber sie hat eine große Freude am Leben.

<p class="title">Christian (38)</p><p>Christian ist seit seiner Geburt auf den Rollstuhl angewiesen und leidet an Epilepsie. Er ist jedoch ein herzensguter Mensch, der das WANN & WO-Team zweimal in der Woche unterstützt.</p>

Christian (38)

Christian ist seit seiner Geburt auf den Rollstuhl angewiesen und leidet an Epilepsie. Er ist jedoch ein herzensguter Mensch, der das WANN & WO-Team zweimal in der Woche unterstützt.

<p>Antonia (25)</p><p>Antonia ist schwerst behindert, kann nicht reden, nicht laufen und wird mit Brei ernährt. Das wird benötigt: Die Familie braucht immer wieder finanzielle Unterstützung, da Antonia betreut werden muss und auch ­therapeutische Hilfe bekommt.</p>

Antonia (25)

Antonia ist schwerst behindert, kann nicht reden, nicht laufen und wird mit Brei ernährt. Das wird benötigt: Die Familie braucht immer wieder finanzielle Unterstützung, da Antonia betreut werden muss und auch ­therapeutische Hilfe bekommt.

<p>Mariami (15)</p><p>Mariami kann nicht laufen und sprechen, sie lebt in ihrer eigenen Welt und leidet unter Epilepsie. Das wird benötigt: Das Patenkind braucht immer wieder Therapien, welche die Familie sich nicht leisten kann, weshalb sie auf Spenden angewiesen sind.</p>

Mariami (15)

Mariami kann nicht laufen und sprechen, sie lebt in ihrer eigenen Welt und leidet unter Epilepsie. Das wird benötigt: Das Patenkind braucht immer wieder Therapien, welche die Familie sich nicht leisten kann, weshalb sie auf Spenden angewiesen sind.

<p>Sarah (10)</p><p>Sarah ist Autistin und hat hauptsächlich Probleme mit dem Sprachverständnis. Man kann ihr Sachen nicht erklären, sie muss es sehen, um es zu verstehen. Sie braucht natürlich 100 Prozent Betreuung, da sie auch die Gefahren des Alltags nicht immer richtig einschätzen kann und oft in „ihrer“ eigenen Welt ist.</p>

Sarah (10)

Sarah ist Autistin und hat hauptsächlich Probleme mit dem Sprachverständnis. Man kann ihr Sachen nicht erklären, sie muss es sehen, um es zu verstehen. Sie braucht natürlich 100 Prozent Betreuung, da sie auch die Gefahren des Alltags nicht immer richtig einschätzen kann und oft in „ihrer“ eigenen Welt ist.

<p>Anna (9)</p><p>Anna kam viel zu früh in der 30. Woche zur Welt und hatte Hirnblutungen, wodurch sie nun geistig und körperlich beeinträchtigt ist. Sie kann weder laufen, noch reden oder sitzen und muss durch eine Sonde ernährt werden. Das wird benötigt: Anna braucht regelmäßig Therapien, die durch Spenden finanziert werden.</p>

Anna (9)

Anna kam viel zu früh in der 30. Woche zur Welt und hatte Hirnblutungen, wodurch sie nun geistig und körperlich beeinträchtigt ist. Sie kann weder laufen, noch reden oder sitzen und muss durch eine Sonde ernährt werden. Das wird benötigt: Anna braucht regelmäßig Therapien, die durch Spenden finanziert werden.

<p>Selina (15)</p><p>Selina leidet am Down-Syndrom, kann nicht alleine essen und bekommt die Flasche wie ein Baby, außerdem ist sie auf den Rollstuhl angewiesen. Das Mädchen besucht das Schulheim Mäder und ist ein richtiger Sonnenschein.</p>

Selina (15)

Selina leidet am Down-Syndrom, kann nicht alleine essen und bekommt die Flasche wie ein Baby, außerdem ist sie auf den Rollstuhl angewiesen. Das Mädchen besucht das Schulheim Mäder und ist ein richtiger Sonnenschein.

<p>Kian (8)</p><p>Kian Mentin hat eine angeborene Gefäßveränderung, eine Arteriovenöse Malformation. Diese Gefäßveränderung hat in das Rückenmark geblutet, wodurch eine halbseitige Lähmung aufgetreten ist, durch die er eine Querschnittslähmung der Beine hat. Außerdem führte diese Malformation zu einer neurogenen Blasenentleerungsstörung. Kian kann seine Blasen- und Darmfunktion nicht kontrollieren, wodurch man ihm Katheter anlegen muss. Das wird benötigt: Kian braucht Therapien, wie ­Physio-Ergotherapie und Osteopathie.</p>

Kian (8)

Kian Mentin hat eine angeborene Gefäßveränderung, eine Arteriovenöse Malformation. Diese Gefäßveränderung hat in das Rückenmark geblutet, wodurch eine halbseitige Lähmung aufgetreten ist, durch die er eine Querschnittslähmung der Beine hat. Außerdem führte diese Malformation zu einer neurogenen Blasenentleerungsstörung. Kian kann seine Blasen- und Darmfunktion nicht kontrollieren, wodurch man ihm Katheter anlegen muss. Das wird benötigt: Kian braucht Therapien, wie ­Physio-Ergotherapie und Osteopathie.

<p>Ella (8)</p><p>Ella kam normal zur Welt, durch falsche Lagerung kam es jedoch zu einem Atemstillstand und seitdem ist das Mädchen körperlich und geistig beeinträchtigt. Sie wird durch eine Sonde ernährt und kommuniziert nonverbal mit einem Sprachcomputer oder Gebärdensprache. Deswegen ist sie durchgehend auf Hilfe angewiesen. Das wurde bereits ermöglicht: Ella durfte vor einigen Jahren an einem Ess-Lern-Camp teilnehmen, das die W&W-Leser ermöglicht haben.</p>

Ella (8)

Ella kam normal zur Welt, durch falsche Lagerung kam es jedoch zu einem Atemstillstand und seitdem ist das Mädchen körperlich und geistig beeinträchtigt. Sie wird durch eine Sonde ernährt und kommuniziert nonverbal mit einem Sprachcomputer oder Gebärdensprache. Deswegen ist sie durchgehend auf Hilfe angewiesen. Das wurde bereits ermöglicht: Ella durfte vor einigen Jahren an einem Ess-Lern-Camp teilnehmen, das die W&W-Leser ermöglicht haben.

<p class="title">Martina (19)</p><p>Martina ist schon seit ihrer Geburt querschnittsgelähmt, wobei sie diese Beeinträchtigung in ihrem Alltag kaum einschränkt, sie ist sogar bei den Paralympics angetreten. „Manchmal passiert es eben, dass Alltägliches anders aussieht und ich es anders mache, aber das fällt mir schon gar nicht mehr auf“, meint das Patenkind.</p>

Martina (19)

Martina ist schon seit ihrer Geburt querschnittsgelähmt, wobei sie diese Beeinträchtigung in ihrem Alltag kaum einschränkt, sie ist sogar bei den Paralympics angetreten. „Manchmal passiert es eben, dass Alltägliches anders aussieht und ich es anders mache, aber das fällt mir schon gar nicht mehr auf“, meint das Patenkind.

<p>Patrick (34)</p><p>Patrick ist bereits seit seiner Geburt schwerst behindert, leidet an spastischer Paraplegie, einer Form der Querschnittslähmung. Diese Erkrankung führt zu Lähmungen in den Beinen der Betroffenen. Deshalb ist Patrick ein Leben lang auf einen Rollstuhl angewiesen. Aber das Patenkind lässt sich deshalb nicht unterkriegen – er hat selbst ein Buch geschrieben und arbeitet bei WANN & WO in der Redaktion mit.</p>

Patrick (34)

Patrick ist bereits seit seiner Geburt schwerst behindert, leidet an spastischer Paraplegie, einer Form der Querschnittslähmung. Diese Erkrankung führt zu Lähmungen in den Beinen der Betroffenen. Deshalb ist Patrick ein Leben lang auf einen Rollstuhl angewiesen. Aber das Patenkind lässt sich deshalb nicht unterkriegen – er hat selbst ein Buch geschrieben und arbeitet bei WANN & WO in der Redaktion mit.

<p>Maximilian (8)</p><p>Maximilian leidet am Ohtahara-Syndrom und hat dadurch mit Krampfanfällen und einer verlangsamten Entwicklung zu kämpfen. Die Krankheit ist eine äußerst seltene Form der Epilepsie, die im Neugeborenenalter beginnt und dessen Folge eine Schädigung des Hirngewebes ist. Das wird benötigt: Max würde gerne zur Hippotherapie in die Camargue fahren, dafür benötigt die Familie jedoch finanzielle Unterstützung.</p>

Maximilian (8)

Maximilian leidet am Ohtahara-Syndrom und hat dadurch mit Krampfanfällen und einer verlangsamten Entwicklung zu kämpfen. Die Krankheit ist eine äußerst seltene Form der Epilepsie, die im Neugeborenenalter beginnt und dessen Folge eine Schädigung des Hirngewebes ist. Das wird benötigt: Max würde gerne zur Hippotherapie in die Camargue fahren, dafür benötigt die Familie jedoch finanzielle Unterstützung.

<p>Emilian (12)</p><p>Emilian leidet an Herpes Enzephalitis und kann dadurch weder laufen noch essen</p><p>und auch nicht reden, er ist an den Rollstuhl gebunden. Das wird benötigt: Derzeit wird für eine Delphintherapie gesammelt, die Emilian gerne machen würde, um so seiner Spastik entgegenzuwirken.</p>

Emilian (12)

Emilian leidet an Herpes Enzephalitis und kann dadurch weder laufen noch essen

und auch nicht reden, er ist an den Rollstuhl gebunden. Das wird benötigt: Derzeit wird für eine Delphintherapie gesammelt, die Emilian gerne machen würde, um so seiner Spastik entgegenzuwirken.

<p>Dilara (16)</p><p>Dilara leidet an einer bilateralen Celebralparese und hat dadurch motorische Beeinträchtigungen, die sie in ihrem täglichen Leben einschränken. Das wird benötigt: Dilara liebt Pferde und würde gerne an der Reittherapie in der Camargue teilnehmen. Dafür braucht die Familie jedoch finanzielle Hilfe.</p>

Dilara (16)

Dilara leidet an einer bilateralen Celebralparese und hat dadurch motorische Beeinträchtigungen, die sie in ihrem täglichen Leben einschränken. Das wird benötigt: Dilara liebt Pferde und würde gerne an der Reittherapie in der Camargue teilnehmen. Dafür braucht die Familie jedoch finanzielle Hilfe.

<p>Marlene (8)</p><p>Marlene ist gesund zur Welt gekommen, durch eine Fieberblase, die ins Gehirn gewandert ist und da große Teile zerstört hat, leidet sie seitdem an Herpes Enzephalitis. Sie ist körperlich und geistig behindert, aber der ganze Stolz ihrer Familie.</p>

Marlene (8)

Marlene ist gesund zur Welt gekommen, durch eine Fieberblase, die ins Gehirn gewandert ist und da große Teile zerstört hat, leidet sie seitdem an Herpes Enzephalitis. Sie ist körperlich und geistig behindert, aber der ganze Stolz ihrer Familie.

<p>Jennifer (22)</p><p>Jennifer hat einen EWR mit psychosomatischen Störungen, kann nicht laufen und sitzt daher im Rollstuhl. Sie kann auch nicht essen oder reden, weshalb sie mit einer PEG-Sonde künstlich ernährt werden muss. Sie ist aber ein braves Kind mit einem sonnigen Gemüt. Das wurde schon ermöglicht: Die WANN & WO-Leser haben einen kompletten Badumbau möglich gemacht.</p>

Jennifer (22)

Jennifer hat einen EWR mit psychosomatischen Störungen, kann nicht laufen und sitzt daher im Rollstuhl. Sie kann auch nicht essen oder reden, weshalb sie mit einer PEG-Sonde künstlich ernährt werden muss. Sie ist aber ein braves Kind mit einem sonnigen Gemüt. Das wurde schon ermöglicht: Die WANN & WO-Leser haben einen kompletten Badumbau möglich gemacht.

<p class="title">Philipp (23)</p><p>Philipp ist Autist und Epileptiker und leidet vermehrt an Anfällen. Derzeit kämpft er gegen eine hartnäckige Borreliose-Erkrankung an, die seinen Körper schwächt und so zu vermehrten Anfällen führt. Das wird benötigt: Philipp braucht teure ­Medikamente, um seine ­Borreliose zu heilen.</p>

Philipp (23)

Philipp ist Autist und Epileptiker und leidet vermehrt an Anfällen. Derzeit kämpft er gegen eine hartnäckige Borreliose-Erkrankung an, die seinen Körper schwächt und so zu vermehrten Anfällen führt. Das wird benötigt: Philipp braucht teure ­Medikamente, um seine ­Borreliose zu heilen.

<p class="title">Sebastian (20)</p><p>Sebastian kam vier Wochen zu früh zur Welt und hatte eine Hirnblutung nach der Geburt. Deshalb leidet er an einer celebralen Bewegungsstörung und Entwicklungsrückständen, er ist auf dem Niveau eines etwa Vierjährigen. Das wird benötigt: Sebastian ist auf Therapien ­angewiesen.</p>

Sebastian (20)

Sebastian kam vier Wochen zu früh zur Welt und hatte eine Hirnblutung nach der Geburt. Deshalb leidet er an einer celebralen Bewegungsstörung und Entwicklungsrückständen, er ist auf dem Niveau eines etwa Vierjährigen. Das wird benötigt: Sebastian ist auf Therapien ­angewiesen.

<p class="title">Lukas (22)</p><p>Lukas hat einen Gendefekt und eine Muskelhypotonie. Er ist im motorischen Bereich eingeschränkt und auf dem Entwicklungsstand eines etwa Vierjährigen. Im Alltag benötigt er viel Unterstützung bei verschiedenen Tätigkeiten, um mobil zu sein benötigt er einen speziellen Rollator bzw. einen Rollstuhl. Das wird benötigt: Das Patenkind würde gerne wieder die Reittherapie in Frankreich machen, benötigt dafür aber die Hilfe der WANN & WO-Leser.</p>

Lukas (22)

Lukas hat einen Gendefekt und eine Muskelhypotonie. Er ist im motorischen Bereich eingeschränkt und auf dem Entwicklungsstand eines etwa Vierjährigen. Im Alltag benötigt er viel Unterstützung bei verschiedenen Tätigkeiten, um mobil zu sein benötigt er einen speziellen Rollator bzw. einen Rollstuhl. Das wird benötigt: Das Patenkind würde gerne wieder die Reittherapie in Frankreich machen, benötigt dafür aber die Hilfe der WANN & WO-Leser.

<p class="title">Florian (22)</p><p>Florian ist mehrfach schwer beeinträchtigt, hat eine Zerebrale Tetraparese, leidet unter Epelepsie und wird über eine Magensonde ernährt. Das wird benötigt: Florian braucht immer wieder Therapien, die nicht zur Gänze von der ÖGKK ­übernommen werden.</p>

Florian (22)

Florian ist mehrfach schwer beeinträchtigt, hat eine Zerebrale Tetraparese, leidet unter Epelepsie und wird über eine Magensonde ernährt. Das wird benötigt: Florian braucht immer wieder Therapien, die nicht zur Gänze von der ÖGKK ­übernommen werden.

<p class="title">Melina (25)</p><p>Melina leidet am Mowat-Wilson-Syndrom, ein Gendefekt. Deshalb ist sie geistig schwer behindert und hat dazu auch noch Epilepsie. Körperlich ist sie schwer sehbehindert, weshalb sie sich sehr unsicher bewegt. Darum ist sie immer mit dem Rolli unterwegs.</p><p/>

Melina (25)

Melina leidet am Mowat-Wilson-Syndrom, ein Gendefekt. Deshalb ist sie geistig schwer behindert und hat dazu auch noch Epilepsie. Körperlich ist sie schwer sehbehindert, weshalb sie sich sehr unsicher bewegt. Darum ist sie immer mit dem Rolli unterwegs.

<p class="title">Simon (21)</p><p>Simon ist mit dem Down-­Syndrom zur Welt gekommen, hatte schon zwei Mal Leukämie und bekam 2010 eine neue Herzklappe. Derzeit geht es dem 21-jährigen Patenkind wieder gut.</p>

Simon (21)

Simon ist mit dem Down-­Syndrom zur Welt gekommen, hatte schon zwei Mal Leukämie und bekam 2010 eine neue Herzklappe. Derzeit geht es dem 21-jährigen Patenkind wieder gut.

<p class="title">Natalie (25)</p><p>Natalie leidet seit der Geburt an Hypotonie, das bedeutet sie ist wie ein Baby, muss gefüttert und gewickelt werden, sitzt im Rollstuhl und ist körperlich und geistig beeinträchtigt. Das ­wurde dem Patenkind schon ermöglicht: Natalie bekam ein Rollstuhl-Fahrrad, mit dem sie Ausflüge mit ihrer Mama machen kann.</p>

Natalie (25)

Natalie leidet seit der Geburt an Hypotonie, das bedeutet sie ist wie ein Baby, muss gefüttert und gewickelt werden, sitzt im Rollstuhl und ist körperlich und geistig beeinträchtigt. Das ­wurde dem Patenkind schon ermöglicht: Natalie bekam ein Rollstuhl-Fahrrad, mit dem sie Ausflüge mit ihrer Mama machen kann.

WANN & WO hilft
Spendenkonto

Volksbank Vorarlberg

Verwendungszweck: Patenkinder

IBAN: AT314571000100439659

BIC: VOVBAT2B