„Grenzenlosigkeit der Fantasie“

Diese Interpretation des Beatles Covers „Abbey Road“ ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Buch „360°“, einem Bildzyklus, der bald veröffentlicht wird. Fotos: privat

Diese Interpretation des Beatles Covers „Abbey Road“ ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Buch „360°“, einem Bildzyklus, der bald veröffentlicht wird. Fotos: privat

Michael Salvadori (35) nutzt Instagram, um Menschen für seine Bilder zu begeistern.

„Mit 14 dachte ich, ich werde Künstler“, gesteht Michael Salvadori. Damals fand der gebürtige Lustenauer ein Bild des surrealistischen Malers Salvador Dalí, das er kurzerhand abzeichnete. Es dauerte aber noch sieben weitere Jahre, bis sich der gelernte Tischler für das Künstlerleben entschieden hat. So zog Salvadori nach Wien, um zu studieren. Doch dem Unterricht an der Kunstschule konnte er wenig abgewinnen: „Für die Lehrenden war alles brillant. Sie dachten, dass es ihnen nicht zusteht, zu urteilen, was richtig und falsch sei. Da fragte ich mich, warum komme ich hier her?“ Anstatt aufzugeben, entschied sich der Lustenauer für ein Selbststudium. So verwandelte er sein Zimmer in ein Atelier und tauschte die Ölfarben durch Stifte aus.

107 Meter Papier

Um sich selbst ein Ziel zu setzen, nahm der Künstler ein kolossales Projekt in Angriff: ein Buch, das jedem Winkel des Kreises eine Seite widmet. „Ich wollte die Grenzenlosigkeit der Fantasie demonstrieren“, erklärt Salvadori sein Unterfangen. Die 107 Meter Papier, die der Lustenauer in den folgenden Jahren gestaltete, bezeugen sein Wachstum und bescherten ihm eine unerwartete Öffentlichkeit auf Instagram: „Ich wurde von einem großen online Kunst-Magazin angeschrieben, das sich mit meinen Helden der Gegenwartskunst beschäftigt. Nachdem sie mich gefragt haben, ob ich bei der nächsten Online-Ausstellung mitmachen mag, wusste ich, dass ich in der richtigen Liga angekommen bin.“

«Für die Lehrenden war alles brillant. Da fragte ich mich, warum komme ich hier her?» Michael, 35 Jahre alt

Zur Person

Michael Salvadori
35 Jahre alt, Dornbirn

Freischaffender Künstler

Berufsausbildung: Tischler-Lehre

Follower auf Instagram: 11 K

@michael_salvadori

Vorteile des „Instagram-Lebens“

„Als bildender Künstler ist Instagram das Medium schlechthin. Die Bild-App erlaubt es mir, meine Arbeiten einer interessierten Öffentlichkeit zu zeigen und anderen Künstlern auf die Finger zu schauen. Da gibt es welche, denen ich schon seit Jahren folge. Dabei konnte ich nicht nur die Entwicklung der Künstler mitverfolgen, sondern auch selbst viel lernen.“

Nachteile des
„Instagram-Lebens“

„Wie du vielleicht gemerkt hast, präsentiere ich meine Person nicht gerne. Das Selbstdarstellerische liegt mir nicht.“