3 Fragen an an Landesstatthalterin ­Barbara Schöbi-Fink