Besinnliche Adventswanderung

Unterwegs kann man an vier Stationen die Fortsetzungsgeschichte „Der Sternenbaum“ lesen. Fotos: The Sunny Side of Kids

Unterwegs kann man an vier Stationen die Fortsetzungsgeschichte „Der Sternenbaum“ lesen.
Fotos: The Sunny Side of Kids

The Sunny Side of Kids, präsentiert von W&W, begaben sich auf besinnliche Wanderung auf dem Adventweg ­Langenegg.

Dieser Weg eignet sich wunderbar, um ein paar besinnliche Momente im Advent zu genießen. An vier Stationen gibt es die Fortsetzungsgeschichte „Der Sternenbaum“ zu lesen und man kann sich Gedanken rund um den Advent machen. Die Besucher sind zudem eingeladen, etwas zu basteln und ihre Gedanken niederzuschreiben.

Der Weg beginnt bei der Gemeinde Langenegg und erstreckt sich ins Naturschutzgebiet Nord. Die erste Station ist direkt bei den Energieportalen beim Duftportal. Danach geht es über die Straße Richtung Tennisplatz. Man wandert kurz durch ein Waldstück, bei der Weggabelung nach links blickend, findet man die nächste Station. Von dort geht es geradeaus durch das offene Gelände des Naturschutzgebiets zur dritten Station. Die Vierte befindet sich nach dem Zaun rechts hinab zum Wäldchen. Nimmt man sich bei jeder Station Zeit, die Geschichte aufmerksam durchzulesen, kann man auf dem Weg wunderbar darüber sprechen und sich ganz auf die Erzählung einlassen. Der Weg ist mit Wegweisern („Advent­weg“) ausgeschildert, die vier Stationen sind sehr nett gestaltet.

Die „Sunnys“ sind denselben Weg wieder zurückspaziert und haben sich dabei von der schönen Moorlandschaft und der Natur im Winterschlaf verzaubern lassen.

Adventweg Langenegg

Schwierigkeit:

leicht; Distanz rund
zwei Kilometer;
Gehzeit: eine Stunde

Attraktionen: vier
Stationen mit besinnlichen
Texten

thesunnysideofkids.com