Bin dann mal weg

Auslandsaufenthalte bieten einmalige Chancen und Erfahrungen. Foto: Charlie Cordero

Auslandsaufenthalte bieten einmalige Chancen und Erfahrungen. Foto: Charlie Cordero

Die aha-Auslandsmesse „welt weit weg“ findet am 20. Jänner im WIFI ­Dornbirn statt.

Nach der Schule stellen sich junge Menschen oft die Frage: „Was jetzt?“ Am Freitag, dem 20. Jänner, haben sie die Gelegenheit eine mögliche Antwort, auf die Frage zu bekommen. Verschiedenste Organisationen geben von 13 bis 17 Uhr im WIFI Dornbirn einen Einblick in ihre Angebote und Programme rund um das Thema Ausland. Auch Jugendliche sind dabei, die von ihren eigenen Erfahrungen im Ausland berichten.

„Echte Alternative“

Anwesend sind dieses Jahr zum ersten Mal auch Organisationen, die über Freiwilligenarbeit in Vorarl­berg und Österreich informieren. Für jene, für die das Ausland nicht unbedingt reizvoll ist, sei das eine geeignete Alternative, so Andrea Thaler vom aha.

Tipps von Jugendlichen

Aber nicht nur die Organisationen sind vor Ort, um zu informieren. Auch junge Menschen sind mit dabei, die bereits Erfahrungen im Ausland gesammelt haben und ihre Eindrücke teilen. Angelina Gunz und Sarah Waller berichten von ihren ESK-Erfahrungen in Spanien und Polen, Celine Schnetzer gibt einen Einblick in ihr Au-pair-Jahr in den USA und Larissa Marte erzählt vom Backpacken in Australien. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos finden Interessierte unter www.aha.or.at/welt-weit-weg.