Lifehack Der Tipp für euren Alltag. Heute: Geldsparen leicht gemacht.

Limit festlegen: Wenn man am Anfang der Woche einen bestimmten Betrag an Bargeld abhebt und versucht mit diesem Geld für die ganze Woche auszukommen, behält man seine Ausgaben besser im Überblick.

Limit festlegen: Wenn man am Anfang der Woche einen bestimmten Betrag an Bargeld abhebt und versucht mit diesem Geld für die ganze Woche auszukommen, behält man seine Ausgaben besser im Überblick.

<p>Nerviges Kleingeld: „Wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert.“ Kupfermünzen können zwar nerven, doch gesammeltes Kleingeld kann in Summe einiges ausmachen. Die Münzen einfach zur Bank bringen und einzahlen lassen.</p>

Nerviges Kleingeld: „Wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert.“ Kupfermünzen können zwar nerven, doch gesammeltes Kleingeld kann in Summe einiges ausmachen. Die Münzen einfach zur Bank bringen und einzahlen lassen.

<p>Kaufen: Oft geben wir Geld für Dinge aus, die wir gar nicht brauchen. Wenn man sich in Zukunft gegen einen Kauf entscheidet und das damit gesparte Geld auf ein Sparkonto legt, kauft man bewusster und hat Geld übrig, wenn man es wirklich benötigt. Fotos: Unsplash</p>

Kaufen: Oft geben wir Geld für Dinge aus, die wir gar nicht brauchen. Wenn man sich in Zukunft gegen einen Kauf entscheidet und das damit gesparte Geld auf ein Sparkonto legt, kauft man bewusster und hat Geld übrig, wenn man es wirklich benötigt. Fotos: Unsplash

Artikel 47 von 97