„Mäder trifft… Natascha Kampusch“

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mäder trifft…interessante Persönlichkeiten“ ist Natascha Kampusch am Donnerstag, 8. September, zu Gast im J.J. Ender Saal in Mäder. Die 28-Jährige war damals zehn Jahre alt, als sie auf dem Schulweg entführt wurde. Erst nach über acht Jahren gelang ihr die Flucht. Seitdem versucht sie ihr Leben in Freiheit zu meistern. Wie ihr das gelingt, berichtet Kampusch ab 19.30 Uhr und präsentiert dabei ihr neues Buch „10 Jahre Freiheit“. Im Anschluss an die Lesung folgt ein Gespräch. Karten für fünf Euro: Ländleticket-VVK-Stellen und Abendkasse. Nächste „Mäder trifft…“-Gäste: Zekirija Sejdini (29.9.) und Sigrid Meuselbach (20.10.).

Artikel 1 von 1