Spannung pur bei den FIS-Bewerben

Spannend wird es bei den Wettbewerben am Berg.  Foto: Montafon Tourismus GmbH, Stefan Kothner

Spannend wird es bei den Wettbewerben am Berg.  Foto: Montafon Tourismus GmbH, Stefan Kothner

Von 12. bis 16. Dezember kann man dabei sein, wenn sich die Weltelite im Snowboard- und Ski Cross spannende Kämpfe auf der Rennstrecke des Weltcup Montafon liefern.

Gespannt warten alle Fans und auch die Athleten auf einen der Höhepunkte der Wintersaison – den Weltcup Montafon – der vom 12. bis 16. Dezember über die Bühne geht. In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Skiverband werden die Weltcup-Bewerbe des FIS Snowboard Cross und des Audi FIS Ski Cross – Cross Alps Tour am Hochjoch im Skigebiet Silvretta Montafon ausgetragen. Die Rennstrecke wird die Ski- und Snowboardcrosser wieder zu spektakulären Sprüngen und Überholmanövern zwingen, die beim Publikum für Furore sorgen werden. Dafür gibt sich ein internationales Team aus Kursbauern richtig Mühe. Man darf gespannt sein, ob die Herausforderung, eine spannende und anspruchsvolle Strecke zu bauen, die für Skifahrer nicht zu schnell und für Snowboarder nicht zu langsam ist, gelingt.

Mehr Spannung
als jemals zuvor

Noch mehr Spannung wie sonst bietet das geänderte Programm beim Weltcup-Wochenende. Bereits am 12. und 13. Dezember haben Fans die Möglichkeit, die Trainings- und Qualifikationsläufe der Snowboardcrosser und der Skicrosser zu erleben. Am Freitag, den 14. Dezember, finden die Vorrunden für das Finale von beiden Sportarten statt. Am 15. Dezember steigt der Nervenkitzel auf der Rennstrecke, wenn sich alle Athleten, Snowboardcrosser und Skicrosser, den finalen Heat des Weltcup Montafon liefern. Zum krönenden Abschluss findet am Sonntag, den 16. Dezember noch der adrenalingeladene Teambewerb des FIS Snowboard Cross Weltcup statt. Das Programm bietet den Zuschauern Spannung pur. Besonders für die heimischen Fans liegt das Augenmerk auf den Lokalmatadoren Alessandro Hämmerle, Luca Hämmerle und Julian Lüftner. „Das Montafon ist heuer die erste Station im Weltcup-Zirkus und der Gedanke daran macht mich schon ein bisschen nervös“, meint Alessandro.

Reibungsloser Ablauf
dank zahlreicher Helfer

Auch alle Helfer rundum den Weltcup stecken mitten in den Vorbereitungen, da schon am 1. Dezember die Aufbauarbeiten am Berg und im Tal beginnen. Dieses Jahr wird mit rund 700 Manntagen gerechnet, an denen alle Freiwilligen im Einsatz sind und dafür sorgen, dass am dritten Dezember Wochenende im Montafon alles rund läuft. Weitere Informationen gibt es online unter: weltcup-montafon.at

INFOS



Programm Weltcup Montafon

12. bis 16. Dezember


Mittwoch, 12. Dezember:

Qualifikation FIS Snowboard Cross Weltcup

Donnerstag, 13. Dezember:

Qualifikation Audi FIS Ski Cross – Cross Alps Tour

Freitag, 14. Dezember:

Vorrunde Finale FIS Snowboard Cross Weltcup

Vorrunde Finale Audi FIS Ski Cross – Cross Alps Tour

Samstag, 15. Dezember:

Finale FIS Snowboard Cross Weltcup

Finale Audi FIS Ski Cross – Cross Alps Tour

Open-Air-Konzerte mit „Wanda“ und „folkshilfe“

Sonntag, 16. Dezember:

FIS Snowboard Cross Weltcup
Teambewerb

Wann & Wo | template