„Push – für das Grundrecht auf Wohnen“ im Spielboden

Am Freitag, um 19.30 Uhr, spielt der neue Dokumentarfilm „Push“ vom vielfach ausgezeichneten Regisseur Fredrik Gertten. Er untersucht, warum wir es uns nicht mehr leisten können, in unseren Städten zu wohnen. Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer schwieriger. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen? Um 19.30 Uhr startet der Film im Kinosaal im Spielboden in Dornbirn. Foto: shutterstock

Wann & Wo | template