Kostenlos Raritäten bewerten lassen

Die mitgebrachten Schätze werden am Samstag wieder genau unter die Lupe genommen.

Die mitgebrachten Schätze werden am Samstag wieder genau unter die Lupe genommen.

Der Kunst- und Kulturverein Bodensee und WANN & WO laden zur fünften Runde der beliebten Raritäten-Aktion.

Die ersten vier Auflagen von #schätzeschätzen waren bereits ein volller Erfolg – am Samstag, den 14. März, ist es wieder soweit. Alle, die gerne den Wert ihrer kleinen und großen Kostbarkeiten erfahren wollen, können damit (oder mit einem Bild davon) in die alte Post nach Dornbirn kommen.

Kostbarkeiten
jeglicher Art

Ein Expertenteam aus verschiedenen Branchen nimmt die Raritäten dann vor Ort unter die Lupe und gibt eine Schätzung ab. Von Uhren über Münzen und Schmuck, bis hin zu Kunstwerken und Liebhaberstücken aller Art kann beinahe alles präsentiert werden und wer weiß, vielleicht schlummert ja im Keller oder auf dem Dachboden noch der ein oder andere Schatz, der nur darauf wartet, endlich entdeckt zu werden. Dr. Manfred Rützler, Fachmann für alte und neue Kunst und Präsident des Kunst- und Kulturvereins Bodensee freut sich bereits auf den Termin. „Wir wollen auch im neuen Jahr wieder allen Interessierten die Möglichkeit geben, ihre Raritäten schätzen zu lassen. Wir freuen uns wieder auf allerhand Kostbares und Kurioses.“ Also: Schnell im Keller und auf dem Dachboden nach verborgenen Schätzen suchen!

INFO


WANN & WO #schätzeschätzen


WANN: Samstag, 14. März,
 von 9 bis 14 Uhr
WO:  Leopoldstraße 2, Dornbirn


Ablauf: Am 14. März wird #schätzeschätzen fortgesetzt. Experten bewerten Uhren, Schmuck, Münzen, Gemälde und Skulpturen wieder kostenlos. Ein Teil der Kostbarkeiten wird wieder in WANN & WO präsentiert.

Infos und Fragen:
kulturvereinbodensee@gmail.com

Wann & Wo | template