Der weisse Rausch ist zurück

Es gibt einen Livestream ab 16 Uhr: www.stantonamarlberg.com  Foto: Josef Mallaun

Es gibt einen Livestream ab 16 Uhr: www.stantonamarlberg.com  Foto: Josef Mallaun

Am 23. April werden 555 Wintersportler ihren ­Ehrgeiz in St. Anton am Arlberg zum Besten geben.

Wer auf Geschwindigkeit, Risiko und beeindruckende Landschaften steht, sollte sich das ­Kultrennen mit dem spektakulärsten ­Massenstart nicht entgehen lassen. Skifans sind im April in St. Anton am Arlberg bestens aufgehoben. Die gemütliche Stimmung weicht am 23. April jedoch einer spannungsgeladenen Atmos­phäre. Der Grund dafür? Die Kultveranstaltung „Der weisse Rausch“ steht zum 23. Mal auf der Agenda!

Massenstart in luftiger Höhe

Am späten Nachmittag versammeln sich 555 Skifahrer, Snowboarder und Telemarker am imposanten Valluga­grat. Die Stimmung kurz vor dem Start ist schwer in Worte zu fassen, Martin Ebster versucht es dennoch: „Kurz vor 17 Uhr wird es ganz ruhig, bis ein Kanonenschuss die Stille durchbricht und ­hunderte Frauen und Männer sich gleichzeitig in die Tiefe stürzen.“ Der Direktor des Tourismusverbandes betont die anspruchsvolle Streckenführung: „Dabei sein kann grundsätzlich jeder, trotzdem ist dieses Rennen nicht für jedermann und -frau geeignet.“ Die unpräparierte, buckelige Piste fordert Muskelkraft, Ausdauer und skifahrerisches ­Können.

Auch die jüngere Generation darf schon mal „Weisse-Rausch-Luft“ schnuppern. Alle Jahrgänge von 2006 bis 2011 stellen ihr Können auf einer entschärften Strecke (um 16.30 Uhr oberhalb der Sennhütte) unter Beweis.

Die Kultveranstaltung in St. Anton am Arlberg

Wann: 23. April 2022, Start: 17 Uhr

Strecke: Valluga – Valfagehrjoch – Ulmerhütte – Moos – St. Anton am Arlberg (9 km)

Startgruppen: Ski Alpin, Snowboard, Telemark, Kurzski, Monoski

Anmeldungen und Infos unter:

www.der-weisse-rausch.at