Zwei Tage Kleider tauschen

Lieber nachhaltig tauschen anstatt teuer kaufen. Foto: Die Gelbe Fabrik

Lieber nachhaltig tauschen anstatt teuer kaufen. Foto: Die Gelbe Fabrik

Der Kleiderzirkus kommt nächstes Wochenende, am 7. und 8. Mai, in die Gelbe Fabrik.

Am Samstag, von 14 bis 19 Uhr, und am Sonntag von 10 bis 14 Uhr heißt es in der Gelben Fabrik (Widagasse 11, Dornbirn) – ­tauschen was das Zeug hält! Das Kleidertauschhappening wird von einem Couchkonzert am ­Samstag mit ­Hannah und Melanie von „Senf.gelb“ und Drehorgel Jakob begleitet. Am Sonntag gibt es dann ein Couch- und Muttertags­konzert mit Philipp Lingg. Außerdem darf man sich auf ein „Upcycling“ der Tauschware mit „Die Naseweis“, Leckerein von „Die Gastgeberin“, feine Drinks und schöne Begegnungen freuen. Vorbeikommen und direkt ins Tauschgetümmel stürzen.

Das „HOW TO“ beim ­Kleidertausch in der Gelben Fabrik

Tauschgebühr: 5 Euro pro Tag

Mitzubringen: Mindestens drei bis maximal 15 Kleidungsstücke, bei denen sicher ist, dass sie jemand anderem Freude bereiten.

Mit nach Hause nehmen: Man kann genau soviel mitnehmen, wie man gebracht hat. Die übergebliebenen Sachen werden gespendet.

Ablauf: Von Samstag bis Sonntag findet das Kleidertausch-Happening statt. Während dieser Zeit kann volle Kanne getauscht werden. Daneben gibt es ein feines ­Rahmenprogramm.

Voraussetzungen: Kleidungs­stücke sind in gutem, gewaschenem Zustand (bitte keine beschädigten oder schmutzigen Kleidungsstücke, Unterwäsche oder Socken).