„Schaffe schon jetzt für zwei!“

W&W fragte Vorarlberger Gastronomen, wie sie mit der angespannten Lage umgehen. (Seite 14)